Ich war überrascht zu hören, dass das Star Wars Ballett, welches in den glorreichen siebziger Jahren für das französische Fernsehen aufgeführt wurde, nicht einmal unter den Top Ten sei. Nicht einmal der Bär der im pinken Miniaturauto herumfährterscheint auf der Liste. Glauben Sie es oder glauben Sie es nicht, aber für die meisten Leute ist der Schwanensee das beste Ballett aller Zeiten.

Warum?

Die Uraufführung von Schwanensee war im Jahr 1877 und wurde diese heftig kritisiert, Kritiker damals hielten Tchaikovsky´s Musik für “störend“ und die Choreografie für „einfallslos und langweilig“. Trotz der stumpfen und verständnislosen Kritiken, hielt sich die Uraufführung für 6 weitere Jahre, es gab insgesamt 41 Aufführungen. Kann es wirklich sein, dass es damals so viele taube und blinde Kritiker gab?

Und Heute?

Wäre die Geschichte an diesem Punkt geendet, wäre der Schwanensee in den tiefen Abgründen der Mittelmäßigkeit verschwunden. Das Künstler-Trio bestehend aus Petipa, Ivanov und Drigo veränderte die Choreografie und überarbeitete Tchaikovsky´s Musik. Das Ballett hatte seine Premiere am Freitag, den 27. Januar 1895 und, im Gegensatz zur Originalversion, stritten sich die Kritiker dieses mal nicht darum wer denn wohl die gemeinste Kritik schreiben würde. Die überarbeitete Version von Schwanensee erhielt endlich die verdiente Anerkennung.

Wenn dich nun der Ehrgeiz gepackt hat Schwanensee anzusehen, kannst du dir sicher sein, dass die Aufführung höchstwahrscheinlich die Version von Petipa-Ivanov-Drigo sein wird. Dies ist heutzutage die beliebteste Ballettaufführung für Ballettkompanien auf der ganzen Welt.

Das wichtigste Ereignis dieses Jahrhunderts war jedoch als die Geschichte von Schwanensee, mit dem Film Black Swan seinen ultimativen Höhepunkt erreichte. Ja, das stimmt. Dies ist die großartigste Version von Tchaikovsky´s Ballett.

P.S. Geht der Sarkarsmus im Text verloren?

Pin It on Pinterest