Das erste Workout an der Ballettstange: pt2

In den späten Sechziger Jahren, entschied sich Lydia Bach in London an einer Stunde von Lotte Berk teilzunehmen. Lydia war davon so sehr fasziniert, dass sie später ein großer Anhänger dieser Methode wurde. Aber anders als andere Praktiker, die glücklich genug waren ihre Strumpfhose in Lotte Berks Keller zu entzweien, strebte Lydia nach mehr. Sie kaufte sich die internationalen Rechte von Lottes Praktiken und gründete 1971 daraufhin ihr eigenes Studio in Manhatten, in denen die Lotte Berk Methode angewandt wurde.

Lydia Bach Lotte Berk Method

….und ich dachte, dass das Berühren meiner Füße schwierig sein würde!

Veränderungen an Lotte Berks Methode

Die Geschichte um das erste Workout an der Ballettstange wendet sich. Nach mehreren Jahren in denen Lydia Bach erfolgreich Lotte Berks Methode etablierte und den Namen lizensieren ließ, begannen andere Lehrer und Praktiker diese zu splitten und ihre eigene Methode daraus zu formen. Abhängig davon wer die Geschichte erzählt, kann man das Trennen der Wege entweder als freundlich oder kompromisslos gründlich in der typischen „Teller werden an anderer Leute Köpfe geworfen“ – Manier bezeichnen.

Heutzutage haben wir „The Barre Method“ and „Core Fusion“, beide basieren auf der Grundlage der Lotte Berk Methode. Zudem sind hier auch noch eine ganze Reihe anderer Workouts zu benennen, deren Welle der Inspiration ebenfalls Lotte Berks Methode zugrunde liegen: Pure Barre, Barre3 and Body Fit, um nur einige von ihnen zu benennen.

Wer hätte gedacht, dass diese frühen Tage in einem Londoner Keller im Jahr 1959 sich zu einem solch weltweiten Phänomen entwickeln.

7384c45d-e947-442e-aa11-13f033000744_three_eighty

Lotte Berk, wir ziehen den Hut vor Ihrem Schaffen.

 

Pin It on Pinterest